Wenn der Foto nicht mehr fotografieren will

Ein Auto das nicht fährt oder beim Parken den Tankinhalt verliert taugt ohne Kraftstoff zumindest für’s Anschauen. Ein Fotoapparat der nicht fotografiert und trotzdem neue Batterien leersäuft taugt aber höchstens als Buchstütze. Doch dafür sind Fotoapparate im allgemeinen zu teuer.

Das Fotografieren bei uns ist aber nicht gefährdet da ja im Juli die "Neue" angeschafft wurde. Eigentlich hat ja alles bisher funktioniert. Ob die kleine Kamera beleidigt ist weil sie professionelle Unterstützung bekam? Nach 1 1/2 Jahren und ca 25.000 Bildern haben wir sie eigentlich schon lieb gewonnen. An den Batterien kann es eigentlich nicht liegen – da wir zuerst an Altersschwäche der Akkus geglaubt hatten sind die nämlich neu. Und wenn ein ausgeschalteter Foto in 4 Tagen die Batterien leert ist das definitiv nicht normal (vor allem wenn er das bisher auch nicht tat).

Foto vom Fotoapparat 

Also in die Stadt und schauen was die im Laden sagen… Die sind lustig, es sei normal dass eine ausgeschaltete Kamera nach ein paar Tagen (den Begriff "ein paar Tage konnte der Servicemann aber nicht genauer definieren) leer ist. Aber nach längerer Diskussion war der nette (?) Herr am Service zumindest bereit einen Reparaturauftrag zu schreiben – wie schnell das geht bis das Gerät wieder da ist weiß er aber nicht und auch sonst machte er nicht gerade einen bemühten Eindruck. Dass unsere anderen Fotoapparate länger ihre Energie behalten und dass das nicht immer so war wie es jetzt ist hat er irgendwie nicht verstanden. Glaubt der eigentlich wir sind blöd? Bei so einem Affentheater werden wir sicher hier nicht mehr kaufen – “der beste Preis der Stadt” ist eben nicht alles…

Wordmobi 0.9.2 ist da

Der ein oder andere Leser hat sicher den kleinen Hinweis unter einzelnen unserer Artikel „geschrieben mit Wordmobi“ schon mal gesehen. Über das Programm hatten wir uns einiger Zeit bereits hier berichtet – weil wir es selbst (so wie jetzt) benutzen und weil wir für die deutsche Übersetzung verantwortlich sind. Nun gibt es eine neue Version mit weiteren Funktionen; es können Tags verwendet werden, eine Statistikfunktion ist eingebaut und es können sogar mehrere Blogkonten verwaltet werden.
Das Programm ist kostenfrei.

geschrieben mit Wordmobi

Die letzten Erdbeeren

Mit dem August geht auch die Erdbeerzeit vorbei. Am Samstag haben wohl zum letzten Mal im diesem Jahr deutsche Erdbeeren gekauft – süß und aromatisch. Die Früchte gehören zu einer späten Sorte und kommen aus Baden-Württemberg.

Schon aus der Schale strömte der herrliche Duft der Beeren. Heute werden sie nun gegessen! Mjam!

Sommer-Erdbeeren

Sie waren übrigens wirklich so lecker wie erwartet. Wenn man so tolle Erdbeeren auch mal im Dezember kriegen würde, das wäre ein Fest!

Alles Gute zum Geburtstag

Lieber Opi, lieber Papa, lieber Udo – wir wünschen Dir zu deinem heutigen Geburtstag alles Gute, Gesundheit und viel Freude.

DSCF0623A

Deine Familie freut sich mit dir heute den Geburtstag feiern zu dürfen. Lass es dir gut gehen. Es grüßen die 3+Fechis sowie der Rest der Fechner-Sippe mit Anhang.

Der Wahlk(r)ampf geht weiter

Die Straßenschreier waren der Anfang, noch vier Wochen bis zur Wahl und nach dem großen Erfolg des leidigen Themas „Stuttgart 21“ bei der Kommunalwahl kommt das Thema nun schon wieder in den Wahlkampf. Auch so tolle Parolen wie „mehr Netto vom Brutto“, „keine Rente mit 67“ und ähnliche Wunschträume kommen auf die Plakate. Glauben diese Parteien eigentlich was sie da schreiben? Oder glauben sie dass wir Wähler solche Fantasien ernst nehmen und unsere Wahl beeinflussen? In was für einer Welt leben wir eigentlich? So blöd sind die Wähler (hoffentlich) nicht.

geschrieben mit Wordmobi

Zicke oder Teufel – Engel oder Bengel?

Noch 69 Tage bis die bisherige Dominanz der Männer in unserer Familie endet. So wie es derzeit aussieht wird ab Anfang November dann Gleichstand sein.

Damit findet die Namenssuche ihr Ende und die wenigen neuen Sachen (fürs Winterkind) können gekauft werden. Zum Glück haben die Geschäfte schon ihre Winterkollektionen ausgepackt…

geschrieben mit Wordmobi

Nachts im Museum

Es gibt nicht nur einen Film mit diesem Titel (mit aktueller Fortsetzung) sondern auch die Möglichkeit dies heute selbst zu erleben. Im Rahmen der Kino Open Air beim Mercedes Museum läuft heute dort zuerst der Film "Nachts im Museum 2" und danach haben die Besucher die Möglichkeit mit einer Taschenlampe das nächtlich dunkle Museum anzuschauen. Hoffentlich gibt es noch Karten…

das beleuchtete Mercedes-Museum

Ein Blick auf die Internetseite: ausverkauft. Tja, da hatten wohl noch mehr Lust drauf.

Die Mütze ist weg…

Sie war nicht neu, hatte schon ein paar Abnutzungserscheinungen und war von der Sonne etwas ausgebleicht. Doch sie war die erste Schildmütze und sie hatte ein cooles Micky Maus Bild.

Nun ist sie weg, verloren in der Stadtbahn. Lars ist traurig, die anderen Mützen sind nicht mal halb so toll und haben auch nicht so viel erlebt – immerhin war die Micky Mütze schon in Hamburg, im Schwarzwald, im Bayerischen Wald, im Europapark und an vielen Orten mehr.

Ob sie wieder auftaucht? Morgen werden wir die Fundstelle der SSB anrufen und hoffen dass sie jemand abgegeben oder gefunden hat… Große Hoffnungen machen wir uns ja nicht.

Ergänzung: 27.08.09: Hurra die Mütze ist wieder da. Wir wissen nun dass die Stadtbahnen der Linie U4 und U9 aus Heslach eingesetzt werden und dass es noch nette Eltern gibt. Ein anderes Kind hatte die Mütze vor dem Kindergarten gefunden und am nächsten Tag wieder mitgebracht.

WordPress 2.8.4 ist da

Nach einigen Versuchen, das Update automatisch zu installieren haben wir heute eine manuelle Installation vorgenommen. Mit dem Update auf Version 2.8.4 werden sicherheitsrelevante Probleme behoben und es wird empfohlen, das Update umgehend zu installieren sofern dies nicht durch den Administrator automatisch durchgeführt wird.

Das Update von einer Vorversion sowie die Vollversion 2.8.4 gibt es auf der Internetseite von WordPress Deutschland.

Hilfe, eine Stechmücke!

Ja es gibt tatsächlich Hilfe. Wir haben bereits einiges probiert, um nach erfolgreichem nächtlichen Anzapfen durch nervige Stechviecher den Juckreiz und die Schwellung wegzubekommen. Bisher hat allerdings nichts wirklich geholfen (egal ob Spray, Salbe, Gel oder was auch immer) und wir hatten die Hoffnung bereits aufgegeben.

Bite Away

Dieses Ding heißt “Bite away – der Stichheiler” und hat tatsächlich funktioniert. Der Bite-Away sieht aus wie eine Mischung aus Kugelschreiber und Thermometer. Er hat vorne eine Metallspitze, die je nach Wahl kurz oder lang die Stichstelle erhitzt. Kaum piekst der Hitzepunkt am Stich ist es auch schon vorbei – der Juckreiz hört auf… Da verlierend Schnaken und anderes Stechgetier einen bisschen an Brisanz – der nächste Stich kann kommen!