Bau-Unfall

Langsam reicht’s, seit Mitte April sind die Bauarbeiter nun am Bohren, Schleifen, Hämmern, Klopfen, Sägen und sonst irgendwie lärmen. Die Arbeiter scheinen einer nachtaktiven Sorte anzugehören, da sie hauptsächlich nach 21 Uhr erscheinen und meist mit dem Sonnenaufgang (zumindest zur Uhrzeit, wenn das soweit wäre, wenn man die Sonne sehen würde) wieder das Weite suchen.

verbogenes Treppengeländer

Wenn man bei den nächtlichen Arbeiten zuschaut, wundert man sich schon, dass es da keine größeren Schäden gibt – da wird der Bagger mal schnell als Greifarm verwendet oder eine Ladung Bretter wird im Schlaufellader über die komplette Baustelle gefahren. Nun scheint der Bagger beim Gleise ersetzen am Treppengeländer hängengeblieben zu sein – zumindest lässt dies das aus der Verankerung gerissene und verbogene Geländer vermuten. Da die Stadtbahnen selbst bei geöffneten Türen nicht so weit auf den Bahnsteig reichen, kann es wohl eher keine zu spät gebremste Bahn sein. Mal sehen, wann das wieder repariert wird und vor allem: Wir sind gespannt ob die am 30.05. tatsächlich wie angekündigt fertig sind. Bisher sieht das ja noch nicht danach aus…

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>