Es geht doch, Winter!

Na also, auch wenn es im letzten Winter keine wirkliche Gelegenheit gab, zum Skifahren – der Winter hat es nicht verlernt. Immerhin schon das dritte Mal gab es eine nennenswerte Menge Schnee, die nicht gleich wieder weggeschmolzen ist. Und die Chance nutzten wir, zum Skifahren.

Skifahren auf der Schwäbischen Alb Skifahren auf der Schwäbischen Alb

Auf der Schwäbischen Alb bei Lichtenstein waren wir am Sonntag unterwegs und sausten die Hügel hinab. Als es gegen Nachmittag dann voll wurde und auch einige Stürze – zum Glück nicht von uns – passierten, machten wir uns auf den Heimweg. Vielleicht ist ja nächste Woche nochmal so viel Schnee, dass wir erneut Skifahren können… Das wäre toll!

Mit dem Dampfzug in den Schwarzwald

Wie bereits berichtet, waren wir am Samstag in Triberg beim Weihnachtszauber. Auf diese Veranstaltung sind wir aufmerksam geworden, weil die Eisenbahnfreunde Zollernbahn eine Dampfzug-Sonderfahrt dort hin angeboten haben. Und weil wir Weihnachtsmärkte mögen und außerdem die tausenden Lichter ein beeindruckendes Erlebnis versprachen, buchten wir uns Karten für den Dampfzug. Rechtzeitig zur Abfahrt begann es zu schneien und schneite den ganzen Tag hindurch. Um uns Stress zu sparen, fuhren wir bereits ab Stuttgart mit dem Regionalexpress und waren so pünktlich in Rottweil. Während in den Verkehrsnachrichten über die zahlreichen Staus und Unfälle berichtet wurde, saßen wir im warmen Zug und konnten die weiße Pracht genießen, die am Fenster vorbeiflog. Eine gute Entscheidung.

Sonderzug nach Triberg Zuglok ist 52 7596 der EFZ Die Lok
es wird angeheizt der Bahnhof Triberg gleich geht es zur Heimfahrt

Pünktlich kamen wir in Rottweil an und kurze Zeit später wurde unser Zug bereitgestellt. Die Güterzuglok 52 7596 der EFZ war unser Zugpferd und sie meisterte ihre Aufgabe hervorragend. Während wir auf dem Weihnachtzauber waren, fuhr der Zug eine große Schwarzwaldrunde und holte uns dann am Abend zur Heimfahrt wieder in Triberg ab. Die Rückfahrt war dann sogar zehn Minuten schneller als geplant. Es entstanden einige tolle Fotos, trotz vielem Schnee verweigerte der Fotoapparat nicht seinen Dienst und knipst auch nach knapp 90.000 Bildern noch immer perfekt. Dank einem kleinen Stativ waren sogar die Nachtbilder im Bahnhof Triberg möglich.

Weihnachten in Verlängerung…

Während anderswo die Weihnachtsmärkte bereits abgebaut und verschwunden sind, feiert man in Triberg im Schwarzwald noch den Weihnachtszauber. Die Gegend um den Wasserfall ist mit tausenden von Lichtern dekoriert, es gibt ein eigenes Kinderdorf mit Märchenzelt, Holzlabyrinth und Theaterbühne. Passend zum Weihnachtsmarkt hatte es dann in der Nacht mit Schneien begonnen und es schneite den ganzen Tag noch weiter. So war der Weihnachtszauber wirklich zauberhaft. Und nächstes Jahr wollen wir wieder kommen und dann auch das Feuerwerk um 22 Uhr erleben.

sie fahren bei jedem Wetter Sonderzug nach Triberg Denkmal-Lok 50 245 in Triberg
Triberger Wasserfall Triberger Weihnachtszauber Triberger Weihnachtszauber
Triberger Weihnachtszauber - Holzlabyrinth Triberger Weihnachtszauber - Bühne Triberger Weihnachtszauber - Kinderland
Triberger Weihnachtszauber - Musikbühne Triberger Weihnachtszauber - Stockbrot backen Triberger Weihnachtszauber - Dekoration

Die Anfahrt zum Weihnachtszauber haben wir stilvoll mit dem Dampfzug unternommen, von Rottweil führte uns die Lok 52 7596 der Eisenbahnfreunde Zollernbahn nach Triberg und holte uns abend dann auch wieder ab. Ein tolles Erlebnis mit Wiederholungsfaktor. Bis im nächsten Jahr…

das erste Eis des Winters

Der Winter hat sich bisher nicht gerade durch Kälte und Schnee positiv hervorgetan. Auch wenn schon zweimal die Wettervorhersage von einem leichten Schneefall bei uns träumen ließ, wirkliches Winter-Feeling wollte bisher nicht aufkommen. Doch heute war es endlich mal so kalt, dass es zumindest gefrorene Autodächer gab.

Eis auf den Autodächern

Doch den “richtigen” Winter dürfen wir diese Woche wohl nicht mehr erwarten: Für Donnerstag hat der Wetterbericht zweistellige Temperaturen und Wind angekündigt. Alles andere als Winter. Aber bis Weihnachten ist ja noch ein paar Tage Zeit, dass sich das Wetter doch noch an die Jahreszeit anpasst…

Kommt der Winter?

Der letzte Winter war eigentlich kein Winter, oder? Doch bisher sieht es nicht aus, als ob es sich anders entwickelt. Laut Wetterbericht soll es zumindest in höheren Lagen auch ein wenig schneiden.

Wetterprognose

Sollten wir nun doch die Ski zum Sportgeschäft bringen und für die Saison fitmachen lassen? Oder wird es wieder “grün” bevor es richtig kalt wurde???

Kommt doch noch Schnee?

Es ist zum Schreien. Kein Schnee zu sehen und bisher null Tage "Winter". Alle vorübergehenden Kälteperioden (und damit die Hoffnung auf Schnee) sind regelmäßig geschmolzen wie ein Schneemann in der Sonne. Sollte dieser Winter als nahtloser Übergang von Herbst in Frühling in die Geschichte eingehen? Haben wir unsere Ski unnötig für die Wintersaison präparieren lassen??

Wettervorhersage Wettervorhersage

Zumindest ist für das Wochenende und nächste Woche zweimal ein bisschen Schnee auf der Wettervorhersage. So nah waren wir dem Winter noch nie. Ob es wirklich klappt? Es müssen ja keine nordamerikanischen Verhältnisse sein, aber so ganz schneelos soll der Winter nicht vergehen. Wir hoffen weiter!

Wintervollmond

Den letzten Vollmond hatten wir ja leider verpasst, als er groß am Horizont hing, den November-Vollmond hat man wegen den Wolken überhaupt nicht gesehen und überraschend konnten wir nun den Dezember-Vollmond fotografieren. Eigentlich waren wir auf dem Weg zum Gitarrenvorspiel von Lars als wir hinter den Häusern den Vollmond erblickten, denn wir hatten eigentlich garnicht an den Vollmond gedacht und es wäre damit fast so gelaufen, wie im Oktober. Doch wegen dem Vorspiel war der Fotoapparat dabei. Nach ein paar Minuten war dann auch ein freier Blick auf den Mond gefunden und es konnte losgehen.

der Wintervollmond in Stuttgart

Während es am Himmel immer dunkler wurde, “kletterte” der Mond über die Baumgipfel hinauf und stand dann später als wir nach Hause fuhren fast direkt über dem Fernsehturm. Aber so groß und gold ist er halt nur, wenn er noch weit unten steht – hoch über dem Fernsehturm ist er eben ein heller Vollmond. Mal sehen, ob der bleiche Geselle beim nächsten Vollmond wieder so zu sehen ist…

Freundschaft vs. Kälte

Außerplanmäßig waren wir bei der SportKultur Stuttgart zum Freundschaftsspiel eingeladen. Wer glaubt, dass der Sportplatz im Gewerbegebiet Wangen von der Witterung besser geschützt ist, im Vergleich zu unserem Sportplatz auf der Waldebene, der sollte sich getäuscht sehen. Schon als wir um 17 Uhr uns trafen, lag der Platz in der Dunkelheit und Kälte wehte über den Platz.

das wohl letzte Freundschaftsspiel in diesem Jahr im Freien

Trotzdem konnten wir mit zwei Mannschaften gegen die SportKultur insgesamt 3 Spiele veranstalten, bevor es allen zu kalt wurde. Bevor sich die Kinder verkühlen, soll es für heute genug sein. Am Donnerstag trainieren wir dann wieder in der Sporthalle – da ist das Wetter egal. Aber egal wie kalt es war, die Kinder hatten ihren Spaß.

neue Hausschuhe

Dass die Hausschuhe vom letzten Jahr nicht mehr passen, war ja fast zu erwarten bei den Kindern. Doch als der Winterkatalog dann vorlag, kam die Enttäuschung: Die Schuhe aus dem letzten Jahr gibt es nur noch für Erwachsene. Als Kinderschuhe gibt es ein neues Modell. Im Laden teilte man uns Ende September mit, dass die Schuhe in der ersten Oktoberwoche kommen sollen. Eigentlich kein Problem – wir wollten dann einfach wieder kommen.

die neuen Hausschuhe

Doch beim nächsten Besuch klang das irgendwie dann ganz anders: Nein, die Schuhe sind nicht da. Und die werden auch nicht bestellt. Weil die laufen schlecht und deswegen gibt es die nur im Internet. Hä? Das darf doch nicht wahr sein. Neue Schuhe? Die laufen schlecht? Klar, wenn es keine gibt, werden sie auch nicht verkauft. Doch das hat die Verkäuferin irgendwie nicht verstanden. Es wurde auch abgelehnt, die Schuhe zu bestellen weil dann müssten sie ja mehrere Größen bestellen und hätten die dann im Laden rum liegen. Wie? Rum liegen??? Dürfen die Sachen nicht probiert werden, bevor sie gekauft werden? Sortieren die alle Schuhe aus, wenn die jemand anprobiert und nicht gekauft hat??? Das wird ja immer merkwürdiger.

Am Ende sind wir ohne Kauf aus dem Laden und haben beim Hersteller selbst auf der Internetseite den Schuh bestellt. Es war dabei auch kein Problem, mehrere Größen zu Auswahl zu bestellen und die nicht passenden Schuhe zurückzugeben. Aber irgendwie bleibt es merkwürdig, dass ein Laden keine Hausschuhe bestellen und verkaufen will…

Winter im Mai

Hiiiilfe! Das Thermometer geht gegen 0 und wir haben Ende Mai. Damit wir es einigermaßen angenehm in der Wohnung haben, läuft die Heizung, die Kinder haben wieder den gefütterten (langen) Schlafanzug und Socken an und die Bettdecke ist glücklicherweise doppelt. Auch die Jacke hat kurzfristig wieder das Innenfutter bekommen.

wo ist die Sonne?

Die Sonne scheint nur als heller Fleck hinter den Wolken und insgesamt erinnert das Wetter eher an November statt an Mai. Inzwischen sind wir ja schon glücklich, wenn es einzelne regenfreie Tage gibt, an denen die Temperaturen im zweistelleigen Bereich ankommen. Doch das kann es nicht auf Dauer sein. Wir wollen endlich Sonne und Wärme! Kein Erkältungswetter mehr…

Selbst unsere Azaleen scheinen sich schon wieder auf Herbst eingestellt zu haben, sie bilden wieder neue Blüten. Eigentlich wäre das erst gegen September wieder vorgesehen, aber so gibt es immerhin am Fenster ein bisschen Farbe.