Es ist wieder Herbst

Auch im Treppenhaus ist nun der Herbst eingekehrt: Die Lampionblumen, Eicheln und Beeren dekorieren das Fensterbrett und die Wand, die Sommerdeko mit Sand, Wasser und Muscheln ist wieder im Karton verstaut und wartet bis zum nächsten Frühsommer.

unsere diesjährige Herbstdekoration unsere diesjährige Herbstdekoration unsere diesjährige Herbstdekoration

In den nächsten Tagen werden wir noch echte Herbstblätter, Kastanien und andere herbstliche Deko sammeln und das Treppenhaus fertig dekorieren. Auch die Sonnenblumen werden wieder in der Wohnung einen Platz haben – bis dann in knapp acht Wochen die Winter- und Weihnachtsdeko herausgeholt wird…

Wetter-Show über Stuttgart

Was für ein Wetter-Spektakel heute und gestern. Dicke Blitze und heftig viel Regen. Während die anderen Landkreise wohl sehr viel heftiger getroffen wurden, ist es hier in Stuttgart relativ glimpflich ausgegangen. Als wir gestern vom Kino nach Hause sind, hat das Unwetter auch netterweise gewartet, bis wir zu Hause waren und hat erst dann losgelegt.

Blitze und Gewitter

Aber so gab es immerhin mal wieder die Möglichkeit, die zahlreichen Blitze am Himmel zu fotografieren. Doch die wirklich perfekte Methode für scharfe Bilder mit Blitzen habe ich noch nicht gefunden. Von diesem Aspekt bleibt zu hoffen, dass es bald noch ein paar Blitze zum “Üben” gibt…

Die Johannisbeeren reifen

Hurra, die erste Ernte unserer Johannisbeeren steht fast bevor. Während die roten Beeren noch viel Farbe brauchen, lassen die weißen Beeren bereits ihr fertiges Aussehen erahnen. Wenn nun niemand die Hecke schneidet, keiner die Sträucher umtrampelt oder ein abartiger Hagelschauer niedergeht und alles vernichtet, dürfte es eine reiche rot-weiße Johannisbeeren-Ernte geben. Vielleicht 500g oder mehr?

die Träuble reifen wirklich

Wir werden berichten, wie viele Träuble es tatsächlich bis zur Ernte geschafft haben. Noch können wir es nicht glauben, dass wir wirklich bald unsere eigenen Träuble haben werden…

Unsere Johannisbeeren

Nachdem im letzten Jahr die Johannisbeeren-Sträucher ja dem nachbarlichen Gehölz zum Opfer gefallen waren (Link zu Heckenschere vs. Johannisbeeren), sollte es in diesem Jahr eine reiche Ernte werden. Wir hatten extra ein paar Sträucher mehr gepflanzt und hofften auf schönes Wetter. Doch bisher war das ja eher Mangelware.

die ersten Johannisbeeren die ersten Johannisbeeren

Und trotzdem zeigen die Johannisbeeren bereits erste Früchte. Das freut uns natürlich, denn offenbar sind die Beeren so genügsam, dass es trotz der wenigen Sonnentage zu ein paar Früchten reicht. Es kann natürlich sein, dass unsere Johannisbeeren total sauer sind – weil der Zucker fehlt. Aber noch ist es ja nicht zu spät und wir geben die Hoffnung nicht auf, dass es noch schöne (und vor allem sonnige) Tage gibt in diesem Jahr…

Endlich Frühling!

Es ist geschafft! Der Frühling hat die Herrschaft übernommen und überall sprießt es – die Blüten springen überall auf, die Forsythien blühen und die Sonne scheint.

die Bäume blühen die Sträucher blühen

Bei diesem Wetter macht es auch Spaß, mit einem Eis draußen zu sitzen und die Sonne zu genießen. Aber es soll ja in den nächsten Tagen schön (zumindest warm) bleiben.

Der Frühling hält Einzug

Durch die Verletzung des Knies hatte sich auch unsere Treppenhaus-Dekoration verzögert. Aber noch bevor der Frühling da ist, haben wir es geschafft und die Winter-Dekoration ist in der Kiste verstaut. Das Wetter soll zwar erst zum Wochenende hin wieder wärmer und trocken werden, aber zumindest bei uns zuhause sieht es nun wieder fröhlich bunt aus.

Frühlings- und Oster-Deko Frühlings- und Oster-Deko Frühlings- und Oster-Deko

Die Osterhasen und Schafe hoppeln am Fenster und das Riesen-Küken sitzt in seinem Körbchen. Warten wir ab, ob es am Wochenende tatsächlich frühlingshaft wird – eigentlich müsste es das ja werden, weil dann wird auch das Eiscafe Pinguin wieder öffnen und die hatten noch nie Schnee bei der Eröffnung…

In Miltenberg unterwegs

Am Silvestertag waren wir ein bisschen Spazieren in Miltenberg. Wer nun wissen will, wo Miltenberg liegt, dem kann geholfen werden: In Unterfranken im Grenzgebiet von Baden-Württemberg, Bayern und Hessen direkt am Main. Schon zu den Zeiten der Römer waren hier Siedlungen, die Stadt hat eine historische Altstadt mit einigen schönen Fachwerkhäusern.

Teile der alten Stadtmauer Tor in der Stadtmauer katholische Stadtpfarrkirche St. Jakobus
Gasthaus Riesen Bronzeskulptur vor St. Jakobus Stäffele an der Stadtmauer

Das wohl bekannteste Haus – und zugleich älteste Gasthaus – der Stadt ist der “Riesen”. Dieses Haus wurde unter Einbeziehung von Teilen der vorherigen Gebäude Ende des 16. Jahrhunderts gebaut und bietet bis heute die Möglichkeit leckeres Essen und besonderes Bier zu genießen. Die örtliche Brauerei Faust braut sogar ein “Riesen-Spezial” extra für den Riesen. Wer mehr über den Riesen erfahren will: www.riesen-miltenberg.de

Frühe Ernte

Noch nicht mal August und die Kastanien färben sich herbstlich. Statt den winzigen Kastanien-Igeln von vor ein paar Wochen haben die stacheligen Früchte inzwischen stark zugelegt und haben schon fast ihre normale Größe erreicht.

Kastanien am Alten Schloss die erste richtige Kastanie

Und schon fallen sie auch vereinzelt vom Baum. Die Kinder haben die erste “richtige” Kastanie des Jahres bereits am Wochenende gefunden. Ob das ein Zeichen ist, dass der Sommer schon bald vorbei ist? Die Mauersegler jedenfalls werden bereits in den nächsten Tagen unsere Gegend wieder verlassen und nach Süden ziehen – die Jungen sind alle flügge und somit ist das Sommerquartier schon wieder leer…

Die Sommerdekoration

Na prima. Das Wetter hatte uns im Frühjahr ja bisher nicht gerade verwöhnt. Aber dass die überfällige Sommerdekoration im Treppenhaus so viel Wasser bringt, hatten wir eigentlich nicht eingeplant. Unser “Wasser” am Fenster besteht doch nur aus blauen Steinchen und soll das Meer darstellen.

Sommerdekoration Sommerdekoration

Wenn wir geahnt hätten, dass unsere Dekoration für so viel Wasser “von oben” sorgt, hätten wir lieber Sand statt Meer ans Fenster gemacht. Aber noch können wir ja die blauen Steinchen wieder wegräumen und gegen Sand ersetzen…

April-Wolken

Das derzeitige Wetter ist zwar für Aktivitäten draußen fast unberechenbar – in einem Moment strahlend blauer Himmel und kurze Zeit später schüttet es aus dicken Wolken – aber die schnell ziehenden und teilweise riesigen Wolkenberge geben ein tolles Bild ab.

Wolkenbilder Wolkenbilder

Wenn dann die Sonne noch die Wolken anstrahlt sieht es wie gigantische Sahneberge aus und es fehlt nur noch der passende Erdbeerkuchen…