Kommt doch noch Schnee?

Es ist zum Schreien. Kein Schnee zu sehen und bisher null Tage "Winter". Alle vorübergehenden Kälteperioden (und damit die Hoffnung auf Schnee) sind regelmäßig geschmolzen wie ein Schneemann in der Sonne. Sollte dieser Winter als nahtloser Übergang von Herbst in Frühling in die Geschichte eingehen? Haben wir unsere Ski unnötig für die Wintersaison präparieren lassen??

Wettervorhersage Wettervorhersage

Zumindest ist für das Wochenende und nächste Woche zweimal ein bisschen Schnee auf der Wettervorhersage. So nah waren wir dem Winter noch nie. Ob es wirklich klappt? Es müssen ja keine nordamerikanischen Verhältnisse sein, aber so ganz schneelos soll der Winter nicht vergehen. Wir hoffen weiter!

Schnee vs. Sonne

Die Sonne kämpft hart um jeden Zentimeter im Garten. Und der Schnee scheint zu verlieren. Ist das endlich der Durchbruch für den Frühling? Der Wetterbericht lässt Schlimmes erwarten für die Osterfeiertage. Nur der Montag soll wohl einigermaßen gut werden. Aber zumindest für heute können wir uns freuen, dass der Winter auf dem Rückzug ist.

der letzte Schnee?

Lasst und die Stunden der Sonne genießen und hofft gemeinsam mit uns, dass es nun bald wirklich Frühling wird. Auch wenn wir eigentlich Schnee mögen – entweder richtig oder nicht. Und das Hin und Her der letzten Tage nervt langsam. So lange war der Winter schon eine Weile nicht mehr. Wir sind nun für richtigen Frühling.

Eiszeit am Schlossplatz

Offenbar hat man bei der Stadt trotz aller Sparbemühungen nicht erkannt, dass es draußen wieder Temperaturen um den Gefrierpunkt hat. Oder warum plätschert bei diesem Wetter das Wasser an den Springbrunnen am Schlossplatz? Immerhin ergeben sich so interessante Foto-Motive und die Zahl der Fotografen an den Brunnen ist höher als in lauen Sommernächten. Wann kann man schon einen fast vollständig vereisten Springbrunnen fotografieren?

der eingefrorene Springbrunnen am Schlossplatz

Hoffen wir mal, dass die Leitungen keinen Schaden nehmen und es bald wieder wärmer wird. Und vielleicht schaut im nächsten Frühjahr der betreffende Mitarbeiter bei der Stadt aus dem Fenster, bevor er den Hahn für die Springbrunnen aufdreht. Wobei? Dieses Fotomotiv wäre uns und vielen anderen vorenthalten worden, wenn das Wasser erst laufen würde wenn es warm genug ist.

Wieder Winter

Was für eine Überraschung heute morgen bei Aufwachen: Schnee! Und nicht nur ein paar Flocken sondern mehrere Zentimeter. Es schneit noch immer weiter, ganz so als ob der Frühling nie kommt.

Schnee am Morgen Schnee am Morgen

Den Termin zum Winterreifen abmontieren können wir erstmal wieder auf Eis legen und die Winterjacke und Stiefel bleiben weiterhin im Schuhschrank. Und wenn es nach dem Wetterbericht geht, wird uns der Schnee noch bis Ostern immer wieder begleiten…

Schneeflöckchen

Alles weiß! Und wieder hat der Winter zugeschlagen. Während die Kinder sich freuen, dass es im März nochmal Schnee gegeben hat, wollen wir “Großen” nun doch lieber den Frühling.

der letzte Schnee der Saison?

Vielleicht klappt es mit der leicht modifizierten Textversion von “Schneeflöckchen, weiß Röckchen”, dass der Winter sich nun geschlagen gibt.

Schneeflöckchen weiß Röckchen, wie lang kommst du noch geschneit. Es ist doch bald Frühling und Ostern nicht weit.

Kommst noch immer ans Fenster, du eisiger Stern. Im Winter, im Winter da haben wir’s gern.

Schneeflöckchen wir woll’n jetzt die Sonne und nicht mehr den Schnee. Wann kommt denn der Frühling? Winter ade!

Schneeflöckchen weiß Röckchen, lass den Frühling ins Tal. Wir packen zusammen die Mütze und Schal.

Auch wenn die Winterzeit schön war, es viel Spaß macht die verschneiten Hänge hinab zu sausen und Schneebälle zu werfen – irgendwann muss einfach Schluss sein. Und weil wir keine Ostereier im Schnee suchen wollen, darf von uns aus der Winter nun wieder seine Kräfte sammeln und pünktlich Ende November mit viiiiiiel Schnee zurück kommen.

das Wetter – ein auf und ab

Unglaublich. Kaum haben wir uns an die ersten Sonnenstrahlen gewöhnt, kündigt der Wetterbericht bereits wieder die nächste Kaltfront an. Zunächst soll es zwar nur im Norden und Osten wieder kalt werden, aber die Sonnentage sind wohl bald auch bei und wieder vorbei. Aber warten wir ab, ob es wirklich nochmal Schnee gibt – und genießen wir die Sonne!

Skifahren ohne Papa

Na prima. Das Wetter ist auch weiterhin in Winterlaune und die Familie nutzt das aus. Auch ohne den wegen der Innenbandverletzung zu Hause gebliebenen Papa haben die restlichen Fechis ihren Spaß im Schnee und fahren die Hänge mit den Skiern hinab.

Winterwelt Schneemann

Und natürlich war auch der Schlitten mit dabei. Während Lars mit den Skiern den Berg hinab sauste, baute Lena noch einen kleinen Schneemann und am Abend fielen beide müde ins Bett. Und wenn man zuhause die Bilder sieht, die Skipiste und den vielen Schnee wird man schon ein bisschen neidisch dass man da nicht mit kann.

Es schneit…

Eine große Überraschung war es heute morgen schon, als wir aufgewacht sind: Alles weiß! Der Schnee hatten sich in den letzten Tagen hier stark auf den Rückzug begeben und eigentlich waren ja nur kleinere Schneeschauer angekündigt. Dass es nun sogar am Bahnhof inmitten der Innenstadt wieder winterlich ist, freut uns. Auch für’s Skifahren am Wochenende stehen damit die Zeichen gut – zumindest für die Kinder, weil der Papa ja nach seinem Sturz am letzten Sonntag erstmal außer Gefecht gesetzt ist.

Schnee am Hauptbahnhof die Schneeflocken fallen

Aber immerhin kann der ja sich an den Flocken freuen und die Weiße Pracht genießen. Auch wenn es im November nicht danach ausgesehen hat, dieses Jahr hat uns der Winter richtig verwöhnt in Bezug auf Schneemenge und –dauer. Wenn es noch an Weihnachten geklappt hätte, wäre das perfekt gewesen, aber so sind wir auch mehr als zufrieden.

Skifahren II

Endlich wieder Wochenende und wieder genug Schnee. So ging es am Samstag und Sonntag wieder mit der ganzen Family zum Skifahren. Am Samstag waren wir so früh vor Ort, dass wir noch die Präparierung der Piste durch die Pistenraupe miterlebt haben und dann als erste den Lift nutzten. Was für ein tolles Gefühl, den frisch vorbereiteten Schnee zu durchpflügen und ins Tal zu gleiten.

die Piste wird präpariert auf dem Weg zum Skilift
Sonnenschein auf der Piste Sonnenschein auf der Piste

Als es dann nachmittags voll wurde und auch die Qualität der Piste nachgelassen hatte – die zahlreichen Snowboarder (und auch Skifahrer) im Anfangs-Stadium haben mit ihren Stürzen dem Hang und auch der Liftstrecke ganz schön zugesetzt. Alle hatten bis zum Schluss aber ihren Spaß, auch wenn es diesmal keinen Besuch in der Skihütte gab. Lena kann sich inzwischen auf den Ski halten und kleine Hügel alleine hinabsausen, allerdings sollte dann etwas ihre Fahrt bremsen weil das selbständige Bremsen klappt noch nicht. Aber das wird mit jedem Mal sicherlich besser.

es hat wieder genug Schnee

Wir haben wieder Kehrwoche und der Schnee ist zurück. Diesmal aber nicht nur für ein paar Minuten, wie am vergangenen Dienstag sondern richtig massiv. Alles ist weiß – selbst Wege und Straßen. Aber das ist gut, weil dann können wir am Wochenende ohne weite Wege zum Skifahren. Nur die Ski für Papa müssen noch ausgeliehen werden…

Schnee in Stuttgart

Die schwierigste Entscheidung wird morgen sein, wohin: Wieder auf die Ostalb nach Aalen, wo wir bereits gewesen sind, oder auf die Schwäbische Alb nach Donnstetten? Aber in Anbetracht der Ferienreisezeit dürfte die Bundesstraße nach Aalen die sicherere Variante sein. Außerdem kennen wir uns da schon aus…