Zugeparkt: Akku leer, was nun?

Na toll. Wofür gibt es denn spezielle Elektro-Tankstellen mit Kennzeichnung “nur während Ladevorgang” wenn sich keiner dran hält?  Da wirbt die Verleihfirma damit, dass es Freiminuten gibt, wenn man die Smarts zum Laden abstellt und wenn man es braucht, stehen andere Fahrzeuge dort. Ich hätte ja kein Problem, wenn einfach andere E-Smart schneller gewesen wären – aber wenn da jemand parkt, der das nicht braucht ist das eine Frechheit. Kurz hatte ich überlegt, den Smart direkt dahinter abzustellen und das Ladekabel zwischen den Falschparkern hindurch einzustecken. Aber vermutlich hätte ich dann nicht ganz nach der Straßenverkehrsordnung geparkt und müsste für’s Abschleppen aufkommen.

Falschparker an der Elektrotankstelle

Beim Service-Center hatte ich dann nachgefragt, was man dagegen tun kann. Doch die Antwort war nicht wirklich erfolgreich:

Wir kennen das Problem mit den zugeparkten Ladesäulen gegen das wir leider machtlos ist. Die Stadt ist aber am Thema dran und hat bereits Schritte eingeleitet – verstärkte Kontrollen. Wir hoffen, dass diese schnellmöglich greifen und die Ladesäulen, dann frei sind. Allerdings können diese auch dann von Elektrofahrzeugen besetzt sein, dass wir nie für freie Parkplätze garantieren können.

Sollte eine Ladesäule daher belegt sein, können Sie das Auto – auch wenn es eine schwache Ladekapazität hat – auf einem anderen öffentlichen Parkplatz abstellen

Vielleicht sollte die Stadt die Parkplatz-Schilder durch Halteverbot ersetzen und dann “Ausnahme für E-Fahrzeug beim Ladevorgang” hinhängen – das wäre ein teureres Vergnügen als jetzt. Vielleicht schreckt das dann mehr ab. Und vor allem sollten wirklich mehr Kontrollen durchgeführt werden. In den letzten 7 Tagen stand fast immer ein Falschparker hier…

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>