Konfi-3 von zwei Seiten

Bisher gab es bei der evangelischen Kirche nur eine Konfirmation. Dies fand meist in der 7. oder 8. Klasse statt. Doch inzwischen haben sich die Freizeitinteressen stark verändert und die Kinder sind mit 14 nicht mehr wirklich für die Kirche zu begeistern, wenn sie es davor nicht bereits in irgendeiner Form mitbekommen haben. Neben der allgemein geringer werdenden Mitgliederzahl und weniger Kinder hat das in den letzten Jahren dazu geführt, dass die Konfirmanden immer weniger wurden.

Flyer “Konfi-3” der Evangelischen Kirche in Württemberg

Für eine frühere Bindung an die Kirche gibt es nun eine Art frühzeitigen Konfirmationsunterricht für Kinder in der 3. Klasse. Das Ganze nennt sich Konfi-3 und wurde bereit in den letzten Jahren in der Nachbargemeinde erfolgreich durchgeführt. Und nachdem Lars nach den Ferien in die dritte Klasse kommt, haben haben wir nun eine Einladung von zwei Seiten erhalten: Von unserer eigentlichen Kirchengemeinde und von der Nachbargemeinde, in welcher der Pfarrer ist, der den Religionsunterricht in der Schule macht. Aber auch wenn wir die Idee grundsätzlich gut finden, es gibt keinen wirklich passenden Termin dafür. Da auch Lars auf keine seiner bisherigen Freizeitaktivitäten verzichten will (auch nicht manchmal), hatten wir zunächst abgelehnt und dachten dass es damit einfach erledigt ist. Doch während die eigene Gemeinde offenbar kein Interesse hat, versuchen die anderen durch Gespräche doch noch eine Teilnahme zu erreichen.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>