wieder nach Hause

So schnell sind 8 Tage vorbei. Erholt aber ein wenig traurig machten wir uns heute auf den Heimweg. Auch wenn es am Anfang nicht danach ausgesehen hat, den Kindern hat es wirklich gefallen und sie wollen beim nächsten Urlaub wieder hier her. Um den anderen Urlaubsreisenden zu entgehen machten wir uns bereits nach dem Frühstück auf den Weg und mussten lediglich am Fernpass ein wenig langsamer fahren. Ohne größere Verzögerungen, Blockabfertigungen oder Staus ging es durchs Grenztunnel bei Füssen in Richtung Ulm.

Als Zwischenziel hatten wir das Donaubad in Neu-Ulm vorgesehen, wo wir den Mittag noch verbringen wollten, bevor es endgültig nach Hause ging. Bereits durch den Verkehrsfunk wurde der Stau vor Vöhringen angekündigt und so standen bzw. krochen wir ohne erkennbaren Grund bis zu unserer Ausfahrt mehrere Kilometer über die Autobahn. Laut Staumeldung waren es 3km, wir hatten aber mit wenigen Unterbrechungen Stau von KM18 bis KM9 vor unserem Ziel. Das wären nach unserer Rechnung etwas mehr Stau. Aber egal, wir haben es ja überlebt.

Im Donaubad verbrachten wir drei entspannte Stunden, bevor wir den Urlaub mit dem Abendessen beendeten und die restlichen 1,5 Stunden nach Hause fuhren. Es war schön und wir konnten tatsächlich ein wenig entspannen. Nun haben wir noch 2 Wochen gemeinsam Urlaub und unser Ziel ist es, im Garten ein wenig weiter zu kommen mit der Terasse und der Rückwand am Haus…

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>