bei der Augsburger Puppenkiste

Schon lange wollten wir mal nach Augsburg fahren und die legendäre Augsburger Puppenkiste besuchen. Wir haben ja einen Großteil der tollen Geschichten auf DVD und waren auch damals bei der Story von Monty Spinnerratz im Kino. In den Faschingsferien hatten wir es nun tatsächlich geschafft, und wir besuchten die Puppenkiste.

der Eingang zur Augsburger Puppenkiste im Museum der Ausgsburger Puppenkiste
der Kaufladen die Geschichte der Puppenkiste

Neben dem noch immer stattfindenden Theaterbetrieb gibt es noch ein nettes Bistro und ein schönes Museum, in dem alle Geschichten der Augsburger Puppenkiste einen Auftritt haben, es gibt Filme zu sehen und einen bespielbaren Kaufladen von Frau Waas. Wer in der Nähe ist und an Marionetten-Theater Gefallen hat, dem sei ein Besuch ans Herz gelegt. Leider war es nach unserem Besuch schon wieder Zeit für die Rückfahrt, durch einen Unfall auf der Autobahn brauchte unsere Heimfahrt dann auch ungeplant deutlich länger – aber es war ein schöner Tag.

Und wir haben ein paar “fehlende” Filme gefunden, die irgendwann hoffentlich unsere Sammlung bereichern können.

der zweite Spieltheatertag

Wie im letzten Schuljahr, durfte die Klasse von Lars erneut als Theaterklasse mitmachen und hatte nun ihren Auftritt im JES Theater. Zusammen mit anderen Schulen aus dem Land führten sie ihr Theaterstück vor – zahlreiche Eltern waren dabei und erlebten eine tolle Aufführung des kleinen Wassermanns.

2013-07-01 21-16-33_0006

Der gesamte Theatertag stand unter dem Motto von “Otfried Preussler” und die Klassen interpretierten die Geschichten aus dessen Kinderbücher auf interessante und unterschiedlichste Weise. Leider wird das wohl auch die letzte Theateraufführung der Klasse sein, da die Lehrerin zum neuen Schuljahr eine andere Klasse übernimmt. Schade, es war ein schönes Erlebnis für die Kinder.

Ach wie gut dass niemand weiss…

Der gute Jim Knopf hat zwar immer noch nicht lesen gelernt und die Hochzeit mit Prinzessin lässt noch auf sich warten aber trotzdem waren Lars und Ivonne am Wochenende im Theater – das Rumpelstilzchen lockte die beiden zu sich.

Applaus

Am Ende ging die Geschichte – wie erwartet – natürlich gut aus. Und nun geht das Warten wieder weiter, wann denn endlich Jim Knopf zur Hochzeit lädt, die Einladung dazu haben wir ja bereits bekommen

Der gestiefelte Kater

Nach vielen Proben und einer Vorführung für die ‚Kleinen‘ im Kindergarten war diese Woche der Termin für die Eltern damit diese auch das Theaterstück erleben durften. Die Kinder hatten sich große Mühe gemacht und spielten die Geschichte toll. Der zum Theater umgestaltete Raum platzte fast weil so viele Eltern zuschauen wollten und zum Schluss gab es einen großen Applaus!

Willkommen im Theaterzimmer Der Müller in der Mühle

Vielleicht schaffen es die Erzieherinnen dass es nochmal so etwas gibt in diesem Jahr. Es war super.

Einladung zur Hochzeit

Nachdem Lars nun schon ein paar Mal im Kindertheater war, hat er von der heutigen Veranstaltung “Jim Knopf und die wilde 13” eine Einladung der besonderen Art mitgebracht:

Hochzeit von Jim Knopf und Prinzessin Lisi

Er wurde zur Hochzeit von Jim Knopf und Prinzessin Lisi eingeladen. Allerdings ist bis dahin noch etwas Zeit – Jim muss ja erst alles vorbereiten und lesen will er ja auch lernen. So müssen wir uns etwas gedulden, bis die Geschichte weitergeht

Zum Theater mit den Jungs

Lars hatte sich schon lange darauf gefreut. Am letzten Sonntag war es dann soweit, mit zwei seiner Kumpels ging es zum Puppentheater – der Regenbogenfisch wurde gespielt.

Der Regenbogenfisch

Die Papas durften in der Zwischenzeit ‚Babysitter‘ für die kleinen Geschwister spielen.Nach dem Theaterstück das allen gefallen hat, ging die Rasselbande noch auf den Spielplatz an der Uhlandshöhe. Auf dem Heimweg gab es dann noch für alle – auch die Papas zuhause – das erste Eis des Jahres. Die Jungs wollen wieder zum Theater – mal schauen was es noch für Stücke im Programm gibt.

Die Raupe Nimmersatt

Schon zu unserer Kinderzeit war die Geschichte der gefräßigen Raupe Nimmersatt ein Klassiker und noch heute begeistert sie die Kinder.

Nelly’s Puppentheater in der Charlottenstraße 44 spielte am 08.03. das Stück für Kinder ab drei Jahren. Wegen des großen Andrangs wurde sogar kurzfristig noch eine Zusatzvorstellung gespielt.

die kleine Raupe

In den nächsten Wochen finden noch weitere Vorführungen statt: Oh wie schön ist Panama, das Häschen und das Hähnchen, drei kleine Schweinchen, der Regenbogenfisch und vieles mehr. Wer an einem verregneten Wochenende mit seinen Kindern einen unterhaltsamen Nachmittag erleben will – der sollte dort mal vorbeischauen.

Das Programm, die Öffnungszeiten und alles weitere gibt es im Internet unter http://www.nelly.de