Burger-Battle bei McDonalds ist zurück

und wir haben auch zwei Burger an den Start geschickt. Mal sehen, wie weiter wir diesmal kommen. Wem’s gefällt “TOP” klicken und unseren Burger nach vorne bringen:

Der Chicken-Cheeeeese

der Chicken-Cheeeeese

http://meinburger.mcdonalds.de/burger/20675790321117

Oder der Beefycorn

der Beefycorn

http://meinburger.mcdonalds.de/burger/20679120459610

Wer selbst kreativ sein will, kann unter http://meinburger.mcdonalds.de/ seinen eigenen Burger “bauen” und veröffentlichen. Wie beim letzten Mal werden die besten dann auch wirklich für eine begrenzte Zeit in den McDonalds-Filialen in Deutschland erhältlich sein. Guten Appetit!

Unser Wochenblatt

Manch einer wäre glücklich, wenn das bei ihm so wäre. Wir sind aber irgendwie nicht zufrieden und es ändert sich nichts. Wir haben keinen “keine Werbung” Aufkleber am Briefkasten, sind nicht in einer Robinsonliste eingetragen und verabscheuen auch sonst keine Werbung. Eigentlich liegt unser Haus direkt an der Straße und doch bekommen wir keine Werbung, kein Stadtteilheft, kein Wochenblatt und keinen Stadtanzeigen. Lediglich ein bis zweimal im Jahr wirft ein motivierter Austräger (versehentlich?) einen Pizzazettel in den Briefkasten.

unser Wochenblatt im Papiermüll beim Nachbar

Wenn wir wüssten, warum wir das alles nicht bekommen, könnten wir wohl viele Leute glücklich machen (und vielleicht sogar reich werden damit). Doch leider haben wir aktiv nichts dazu beigetragen. Wir haben früher gerne unseren Kauflandprospekt gelesen und interessante Angebote angeschaut, im Wochenblatt gab es auch manch interessante Artikel. Nur wenn wir uns selbst versorgen und woanders ein überzähliges Exemplar mitnehmen oder direkt im Supermarkt die Angebote anschauen, wissen wir was es neues gibt.

Und diese Woche haben wir unser Wochenblatt mal wieder gefunden. Mit zahlreichen weiteren Wochenblättern in der Altpapiertonne beim Nachbarhaus. Toll.

kostenlos Bus und Bahn fahren (und kostenlose Zeitung)

In diesem Jahr feiert der Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) seinen 35. Geburtstag und man lässt sich dort immer wieder neue Ideen einfallen, sich für die Treue der Fahrgäste in den vergangenen Jahren zu bedanken. Am heutigem Samstag gibt es zum Beispiel mit der großen Tageszeitung mit den vier Buchstaben eine Kooperation, dass jeder Leser den ganzen Tag umsonst im gesamten Verbundgebiet fahren kann – ohne Einschränkungen. Schon das ist eine tolle Aktion, denn ein Tagesticket kostet deutlich mehr.

kostenlose Zeitung zum kostenlosen Busfahren

Ein überraschendes Gesicht machten wir dann allerdings, als wir nach dem Fußballspiel zuhause im Briefkasten eine kostenlose (!) Zeitung fanden. Wir mussten also nicht mal ein Exemplar kaufen, sondern bekamen es aufgrund der anstehenden Wahl kostenlos ins Haus geliefert. Nun hätten wir ja wirklich einen Tag umsonst fahren können – doch da wir ohnehin eine Jahreskarte besitzen, müssen wir ja auch ohne Zeitung nicht zahlen. Und ausprobiert, ob das wirklich funktioniert haben wir es nicht. Irgendwie doch ziemlich unschwäbisches Verhalten, oder?

Woodstock-Veteran in Stuttgart

Das legendäre Woodstock-Festival ist schon eine Weile her und doch ist es immer noch “das Festival”. Den Flair der 60er nutzt derzeit eine große Kaufhauskette als Werbung für eine besonders bunte Kofferserie. Dafür steht dann vor dem Geschäft ein klassischer VW-Bus mit Flower-Power-Design und wirbt für die Aktion.

Woodstock VW-Bus

Den Bus haben wir heute auf der Königstraße gesehen und fanden ihn so witzig, dass wir es hier mit Bild vorstellen wollten – einen Koffer haben wir allerdings keinen gekauft, die passende Kleidung der 60er haben wir ja auch nicht…

Coke-Flaschen unterwegs…

Der amerikanische Brause-Hersteller hat immer wieder kreative Ideen für seine Werbespots. Im neuesten Werk machen ein paar Flaschen einen Ausflug. Zuerst hatten wir uns über die Namen auf den Flaschen gewundert und dachten, hey wie originell: Flaschen mit Namen. Dann sahen wir, dass die aktuelle Flaschen-Kollektion wirklich auch im Handel diese Namen trägt.

Youtube-Werbevideo für Coca Cola

Leider haben wir von unseren Namen bisher keine Flaschen gefunden. Ob das ein gutes Zeichen ist? Wir würden die Namens-Cola aber auf jeden Fall kaufen…

Wahlkampf um den Gebührenzahler

Das ist doch mal eine witzige Werbung. Besser als die ewige Werbung für die besten, tollsten und günstigsten Handyverträge. Noch bevor der “richtige” Wahlkampf beginnt, wirbt das ZDF als “Zukunft durch Fernsehen” für seine Comedy-Formate.

Bildung wird überschätzt

Außer dem Herrn mit der überschätzten Bildung gibt es noch “mehr Bürokratie wagen”, “Renten an den Benzinpreis koppeln” und “Wer hinters Licht geführt wird…” als Plakatmotiv. Wir finden es mal eine lustige Idee für Fernsehwerbung, vielleicht “wählen” wir aufgrund der Kampagne auch mal das ZDF und schauen uns eine der beworbenen Sendungen an…

Wer noch mehr von der Satire-Kampagne wissen will und die anderen Bilder sucht: http://marketing.zdf.de/ZDF-Marketing-Satirekampagne-26551900.html

Kreative Werbung

Nicht nur die Deutsche Bahn nutzt ihre Lokomotiven als Werbeträger für die unterschiedlichsten Produkte. In der Vergangenheit gab es schon Loks mit Werbung für Rama, für die Sendung mit der Maus, für die Mannheimer Adler, die Fußball-WM, das Bahnprojekt Stuttgart-21 und vieles mehr. Zwei besonders gelungene Exemplare sind uns vor ein paar Tagen begegnet:

Ein Intercity mit Südafrika-Werbung und ein österreichischer Schnellzug mit Dampflok-Motiv zum Bahnjubiläum.

Südafrika-Intercity österreichische Dampf-Elektrolok

Die Südafrika-Lok zeigt einen Strand mit Brillenpinguinen und bietet die Möglichkeit, an einem Gewinnspiel teilzunehmen für eine Südafrika-Reise (ob wir da gewinnen?). Der ÖBB-Taurus wirbt für das 175. Jubiläum der österreichischen Eisenbahn – auch wenn dieses bereits im letzten Jahr gewesen ist, hat diese einmalige Gestaltung in Form einer alten Schlepptender-Lokomotive das Jubiläums-Jahr überdauert und fährt noch immer so toll gestaltet durch die Lande. Begegnet ist uns die Lok im Hauptbahnhof in München.

Jahreszeitliche Werbung mit Tücken…

Dass auf Webseiten inzwischen Werbung zum Standard gehört, damit haben die meisten sich abgefunden. Doch wenn die Werbung dann fast eine Bildschirmseite groß ist, wird es nervig. Allerdings fallen diese Anzeigen dann auch besonders gut auf. Vermutlich wird der Zeitungsverlag eine ganze Menge Geld für diese Anzeige erhalten.

Gemütliches Zuhause im April? Winterwerbung im Frühjahr? Angebot gültig bis letzte Woche

Doch manchmal sollte man – egal wie finanziell gut bezahlt die Werbung ist – etwas kritisch sein bezüglich den Inhalten. Sonst wird es schnell lustig oder peinlich. Wenn Anfang April alle auf den Beginn des Frühlings warten und jeden Sonnenstrahl begrüßen, wird kaum einer die Winterwerbung mit Schneeflocken beachten. Und wenn doch wird er feststellen dass die Frist für das Angebot leider schon seit einigen Tagen abgelaufen ist. Schade. Vielleicht wäre ein Frühlingsangebot mit grün & bunt jetzt verlockender?

Werbung die auffällt

Sonst sieht man an den LKW nur langweilige Werbung für Kfz-Versicherungen, Automobil-Clubs oder eben Firmenwerbung für die jeweilige Firma. Umso überraschter waren wir bei der Autobahnfahrt, als im Regen der LKW vor uns auftauchte. Erst hatte es den Anschein, dass der LKW diese Dessous transportiert und der ganze LKW diese Werbung hat, doch beim Vorbeifahren war dann schnell klar, dass hier schnödes Gemüse transportiert wird.

LKW mit ausgefallener Werbung

Doch egal war im LKW steckt, selbst das trübste Wetter ließ für einen kleinen Moment das Gefühl von Sommer, Sonne und Strand aufkommen. Auch wenn sich das bei 2 Grad und Nieselregen auf der Autobahn unheimlich weit entfernt anfühlt… Danke für diesen “Lichtblick” auf der Autobahn.

Eine Kaffeemaschine verursacht Aufstände?

Offenbar haben auch die Macher von Werbung begriffen, dass sie mit guter Werbung mehr erreichen – und als besondere Leistung ist es, wenn der Clip im Vorspann zu Youtube- oder Myvideo-Videos nicht weggeklickt oder ignoriert sondern bewusst angeschaut wird. Leider ist das immer noch selten. Um so erfreuter ist man, wenn so eine coole Werbung wie die nachfolgende Saturn-Werbung einen unterhält.

Kaffeemaschine in Jamaika

Bei Youtube gibt es auch ein Making-of dieser Werbung (und des zweiten Clips übers “Fernsehen”). Mit viel Liebe zum Detail wurden diese Clips produziert und das Anschauen macht auch beim zweiten Mal Spaß. Das Lied, welches das passende Reggae-Feeling erzeugt heißt übrigens “Murderer” und wird von Barrington Levy gesungen. Leider ist die Biographie bei Wikipedia etwas kurz geraten, aber offenbar ein interessanter Musiker, über den es wert wäre mehr zu erfahren. Vielleicht wird durch den Werbeclip auch sein Lied ein bisschen bekannter…